Sie befinden sich auf: >Einrichtungen >Psychiatrie >Patienten > Tageskliniken

Unsere Tageskliniken

In den Tageskliniken in Groß-Gerau und in Rüsselsheim mit je 12 Behandlungsplätzen werden Patienten mit allen psychiatrischen Krankheitsbildern zwischen 18 und 65 Jahren mit Ausnahme von Abhängigkeitserkrankungen und schwerer geistiger Behinderung behandelt.

Die tagesklinische Behandlung kann im Anschluss an eine stationäre psychiatrische Behandlung erfolgen oder diese auch ersetzen. Der Patient verbleibt in der therapiefreien Zeit (also am Abend und am Wochenende) in seinem sozialen Umfeld. Angehörige, Arbeitgeber und andere wichtige Bezugspersonen können, falls erwünscht, in die Behandlung mit einbezogen werden.  

Die Behandlung erfolgt in multiprofessionellen Teams unter fachärztlicher Leitung mit dem Ziel, Krankheitssymptome zu heilen, zu lindern und zu einem konstruktiveren Umgang mit der Erkrankung zu gelangen, Selbsthilfekräfte, Selbstvertrauen, Fähigkeiten und Zuversicht zu fördern sowie eine Wiedereingliederung in den Alltag zu ermöglichen.

Die Tageskliniken sind von Montag bis Freitag zwischen 8:00 Uhr und 16:30 Uhr für Sie da.

Voraussetzung für die tagesklinische Behandlung ist die Fähigkeit, den eigenen Haushalt zu führen und die Tagesklinik selbstständig zu erreichen.

Die Aufnahme erfolgt auf Wunsch des Patienten mittels einer ärztlichen Einweisung. Im Rahmen eines Besuchstages, an dem Interessierte am Behandlungsprogramm teilnehmen können, wird in einem Gespräch mit den Mitarbeitern geklärt, ob eine Behandlung sinnvoll und möglich ist. Dann werden der Aufnahmetermin und vorläufige Behandlungsziele festgelegt.  

Vitos psychiatrische Tageskliniken Groß-Gerau

Vitos psychiatrische Tageskliniken Rüsselsheim